Rot-Weiß Olpe

Rot-Weiß Olpe
vs.
SSV Marienheide 2:3

SSV Marienheide

facebook




maps.google.de
fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
facebook




Letztes Spiel: TuS Immkeppel vs. SSV Marienheide 30.06.2019, Sportplatz Bröltal, Qualifikation zur Kreisliga A Berg

400 Zuschauer

Es ist das letzte Juni-Wochenende 2019 und bis zum heutigen Sonntag haben sich die Aufstiegsrunden im Fußballverband Mittelrhein - genauer gesagt im Fußballkreis Berg - hingezogen. In der Entscheidung, Sportplatz Bröltal wer im kommenden Jahr in Kreisliga A sein wird, sind nur noch zwei Bewerber übrig und die Treffen heute in Nürmbrecht - genauer gesagt Homburg Broeltal - aufeinander. Die Klasse halten möchte der SSV Rot-Weiß Olpe, der vorletzter in der A-Liga wurde und heute gewinnen muss, um sein Ziel zu erreichen. Aufsteiger wäre dagegen der Gegner vom SSV Marienfelde, dem ein Remis reicht und dessen Angriff bislang bei einem 4:0-Sieg gegen den TSV Ründeroth und einem 8:2-Erfolg beim TuS Immekeppel, die beiden bereits ausgeschiedenen Teilnehmer der Runde, durch die gegnerischen Abwerhreihen geschnitten hat wie ein heißes Messer durch einen Butterklumpen.

Heute geht man davon aus, dass es schwerer werden wird und tatsächlich gibt es erst einmal einen Rückschlag für Marienheide, denn es ist Rot-Weiß Olpe, das nach sechs Minuten durch Tobias Dahl in Front geht und kurz Sportplatz Bröltal darauf die große Chance hat, auf 2:0 zu erhöhen. Die jedoch wird verpasst und nach einer guten Viertelstunde gleicht Moritz Müller für die formal als Gäste angetretenen Marienheider aus. Marienheide zeigt in der Folge die bessere Spielanlage, aber Olpe hält mit Druck dagegen und es bleibt lange unklar, was sich davon heute durchsetzen wird. Am Ende ist es etwas Pech auf Seiten von Rot-Weiß Olpe, das mehrmals am Alu scheitert und ein SSV Marienheide, der seine Chancen nutzt und über 90 Minuten dann doch das bessere Team ist. Die Entscheidung fällt durch einen Doppelschlag innerhalb von sechs Minuten, bei dem Kemal Hatip und nochmal Müller die Treffer zum 1:2 und 1:3 erzielen und Olpe in die B-Liga schießen, der Anschluss zum 2:3 durch Frederik Fabig gelingt viel zu spät - unmmittelbar danach ist das Spiel beendet und Marienheide in der Kreisliga A.

Etwas unglücklich ist die Wahl des Spielortes beim TuS Homburg Bröltal schon und das mag zusammen mit den extrem heißen Temperaturen im hohen 30-Grad-Bereich Grund dafür sein, dass sich mit nur 400 Zuschauern eine Sportplatz Bröltal für so ein Endspiel eher überschaubare Menge von Menschen zu diesem Spiel einfindet - von Marienheide sind es 35 km zum Spielort und aus Kürten Olpe muss man sogar 45 km bewältigen, wobei die beiden Spielorte der heutigen Gegner eigentlich nur 25 km auseinanderliegen. Ansonsten gibt es wenig zu beklagen an dem heimeligen Fußballplatz, bei dem nur der heute übliche Kunstrasenplatz die Naturidylle stört, die sich durch die Lage des Stadions mitten im Wald ergibt. Großen Ausbau findet man hier nicht und so steht man einfach rund um den Platz oder setzt sich vor das Vereinsheim des TuS, das auf der Hintertorseite am Eingang zu finden ist.


Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links