Red Bull Salzburg

RB Salzburg
vs.
Borussia Dortmund 0:0

BVB 09

maps.google.de
wikipedia: Red Bull Salzburg
wikipedia: Austria Salzburg
facebook

fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
schwatzgelb.de
Desperados
The Unity
www.die-kirsche.com

Letztes Spiel: SF Hüingsen vs. SpVgg Nachrodt 15.03.2018, Red Bull Arena, UEFA Europa League

Ticket
29520 Zuschauer

Vor einer Woche haben sich die heutigen Gegner im Dortmunder Westfalenstadion getroffen und Red Bull Arena zur Überraschung der meisten war der Sieger am Ende nicht Borussia Dortmund, der aus der Champions League in die Europa League "abgestiegene" deutsche Vizemeister, sondern Red Bull Salzburg, der österreichische Meister, der sich gar nicht erst für die Königsklasse hatte qualifizieren können. Ein 2:1 haben die Salzburger mit nach Hause gebracht, aber abgerechnet wird zum Schluss, und so gehen viele Anhänger des BVB durchaus noch mit der Erwartung ins Rückspiel, dass die Heimniederlage nur ein Schönheitsfehler war, der heute noch korrigiert werden wird, wenn man sich zum Rückspiel in Salzburg bzw. dessen Nachbarstadt Wals-Siesenheim trifft.

Derartige Hoffnungen der Gäste und ihrer Fans werden freilich schon in der Anfangsphase gedämpft, in der RB Salzburg das bessere Team ist, das schnell zu Chancen kommmt, während Red Bull Arena der BVB keine Mittel gegen die kompakt stehenden Hausherren findet und in der Offensive so gut wie gar nicht stattfindet. Bis zur Halbzeit kann sich Borussia Dortmund bei seinem heute gut aufgelegten Torhüber Roman Bürki bedanken, dass die Partie nicht schon entschieden ist. Im zweiten Abschnitt tauscht BVB-Trainer Peter Stöger drei Mittelfeldspieler aus, ohne dass sich das nachhaltig auf die BVB-Offensive auswirken würde. Bis auf eine kurze Phase zwanzig Minuten vor dem Ende, in der die eingewechselten Alexander Isak und Maximilan Philipp zu drei guten Chancen kommen, bleibt der BV Borussia harmlos. So steht am Ende ein 0:0 auf der Anzeigetafel und RB Salzburg ist in der nächsten Spielrunde, während Borussia Dortmund nicht einmal eins von mindestens zwei für die Wende nötigen Tore erzielen konnte.

Zum Intro gibt es auf Salzburger Seite eine Choreographie im ganzen Stadion, bei der mit roten und silbernen Glitzerfolien hantiert wird, und im Hintertorbereich "Der Joker ist der erste, Red Bull Arena der sticht und der letzte, der seinen Glauben vergißt!" sowei "Kämpft und siegt!" zu lesen ist - der Joker selbst wird dann noch beim Einlaufen der Mannschaft als Stoffbanner nach oben gezogen. Danach wird auf beiden Seiten supportet, wobei sich bei den Gästen relativ schnell die Erkenntnis einzuschleichen scheint, dass das so wohl nichts mehr werden wird, bis es dann so weit ist und das Ausscheiden des BVB feststeht - manche der Anhänger der Gäste dürften letztendlich nach einem Sieg auf zehn Partien im Europapokal 2017/18 insgeheim ein wenig erleichtert sein, dass man es endlich hinter sich hat.

Die Red Bull Arena liegt wie bereits erwähnt nicht in Salzburg selbst, sondern im benachbarten Wals-Siesenheim, das jedoch direkt an die Großstadt angrenzt und zum Beispiel vom Salzburger Red Bull Arena Bahnhof aus mit einem ca 3 km langen Marsch sogar auch fußläufig zu erreichen ist. Das Stadion selbst ist rundum doppelstöckig ausgebaut - was nach der Europameisterschaft zu Diskussionen führte, weil den Anrainern eigentlich der Rückbau der Anlage versprochen worden war. Gespielt wird hier auf Kunstrasen - Red Bull Salzburg war sogar der erste Erstligist Europas, der diesen Belag mit Unterstützung der UEFA erprobt hat. Das führte dazu, dass RBS in der Saison 2003/04 in der Europa League nach Linz ausweichen musste, denn für den Europapokal war damals noch kein Kunstrasen zugelassen, wobei die Zulassung inzwischen seit über zehn Jahren erteilt ist.

Red Bull Arena

Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links

  • stadt, Red Bull Arena