VfL Sportfreunde Lotte

Sportfreunde Lotte
vs.
Borussia Dortmund 0:3

BVB 09

wikipedia
facebook


maps.google.de
fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
schwatzgelb.de
Desperados
The Unity
www.die-kirsche.com

Letztes Spiel: Spandauer SC Teutonia vs. Köpenicker SC 14.03.2016, Stadion an der Bremer Brücke, DFB-Pokal
Nächstes Spiel:  Borussia Dortmund vs. FC Ingolstadt

Ticket
15780 Zuschauer

Mit zweiwöchiger Verspätung treffen sich heute der VfL Sportfreunde Lotte und der BV Borussia 09 Dortmund zum Spiel im Viertelfinale des DFB-Pokals. Eigentlich sollte die Partie vor zwei Wochen über die Bühne gehen, Stadion an der Bremer Brücke aber eine ebenso umstrittene, wie auch späte, Spielabsage - gut 60 Minuten vor dem geplanten Start der Partie - sorgte dafür, dass die Neuansetzung erforderlich wurde. Nicht nur der Zeitpunkt des Spiels hat sich so geändert, sondern auch der Spielort, denn der DFB hat verfügt, dass nicht in Lotte gespielt werden dürfe, obwohl die Sportfreunde sogar angeboten hatten, einen neuen Rasen zu verlegen, um im angestammten Spielort antreten zu können. Die Verlegung an die Bremer Brücke in Osnabrück dürfte die Chancen des Drittligisten, gegen den letztjährigen Finalisten zu bestehen, deutlich schmälern, der in den bisherigen Runden mit Werder Bremen und Bayer Leverkusen bereits zwei Bundesligisten aus dem Wettbewerb eliminieren konnte, sowie mit 1860 einen Zweitligisten.

In der Anfangsphase kommen die munter mitspielenden Hausherren zu ein paar kleineren Chancen, ehe ein von der mutigen Einstellung der Gastgeber überraschter BVB sich an das Spiel adaptiert und nach und nach die Stadion an der Bremer Brücke Kontrolle über das Geschehen übernimmt. Besonders gefährlich ist allerdings auch der Bundesligist nicht, so dass man sich in der Folge bis zur Halbzeitpause weitgehend neutralisiert und es folgerichtig mit 0:0 in die Halbzeitpause geht. Im zweiten Abschnitt steigert der BVB das Tempo und kommt, nachdem Matthias Ginter noch mit einem Kopfball an Lottes Benedikt Fernandaz scheitert, in der 57. Minute in Führung, als Ousmane Dembele das Leder mustergültig auf Chrstian Pulisic spielt, der es durch die Beine von Fernandez ins Tor schieben kann. Mit diesem Treffer ist der Widerstand des Drittligisten gebrochen und neun Minuten später ist es Andre Schürrle, der auf 2:0 erhöht - als Marcel Schmelzer per Freistoß in der 83. Minute das 3:0 für den BVB erzielt, rechnet sicher schon niemand mehr damit, dass es noch eine Wende in der Partie geben könnte.

Der BVB-Anhang war vor zwei Wochen schon komplett im und am Stadion am Lotter Kreuz und hat sich auch heute in stattlicher Zahl im 20 km entfernten Osnabrück eingefunden. Trotz der widrigen Umstände präsentiert Stadion an der Bremer Brücke man sich in glänzender Verfassung und macht über die gesamte Spielzeit mächtig Alarm, wobei natürlich der Stehplatzblock hinter dem Tor die Führung übernimmt, aber auch die Gästeanhänger auf den Sitzplätzen ihren Beitrag leisten. Den ständigen Gesängen der Gäste und dem gelegentlichen Pogo im Block haben die "Heimfans" nicht viel entgegen zu setzen - um genau zu sein ist von den Anhängern der SFL so gut wie überhaupt nichts wahrzunehmen, wenn man von den - eher unfreiwillig komischen - "Volle Lotte"-Sprüchen des Stadionsprechers absieht. Mit Blick auf die Stimmung dürfte mancher BVB-Fan mit etwas Wehmut an den 27.10.2009 zurückdenken, als die heimischen Fans des VfL Osnabrück den Schwarz-Gelben im Stimmungsduell mindestens ebenbürtig waren - nur das damalige Ergebnis dürfte im Gästeblock heute niemand vermissen, denn damals war es der Drittligist, der mit 3:2 die Oberhand behielt.


Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links