TV Voerde

TV Voerde
vs.
Duisburger FV 08 2:3

Duisburger FV 08

maps.google.de
wikipedia
facebook


fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
FuPa: Nur ein Aufsteiger KLA Duisburg
wikipedia
facebook



Letztes Spiel: Concordia Wiemelhausen III vs. DJK Adler Riemke III 17.06.2019, Sportzentrum Voerde, Aufstieg zur Bezirksliga
Nächstes Spiel:  TuS Immkeppel vs. SSV Marienheide

ca 1000 Zuschauer

Als die Verteilung der Aufstiegsplätze in die Bezirksliga für diese Spielzeit bekannt gegeben wurde, hat das im Kreis Duisburg/Mühlheim/Dinslaken für Stirnrunzeln und Unverständnis gesorgt, denn Sportzentrum Voerde erstmalig bekam der Kreis nur einen Aufsteiger zugesprochen und das, wo man doch eine zweistaffelige Kreisliga A betreibt. Folgerichtig müssen die beiden Kreisligameister diesen Platz nach der Spielzeit unter sich ausspielen und nur einer wird dafür belohnt werden, seine Staffel gewonnen zu haben. Das wäre dann entweder der TV Voerde aus dem gleichnamigen Städtchen im Kreis Wesel oder der Duisburger FV 09, wobei die heutigen Gastgeber ihre Staffel recht knapp mit zwei Punkten vor SG Pestalozzidorf Oberlohberg für sich entschieden haben, während die Duisburger souverän mit 20 Punkten Vorsprung vor dem SV Heißen die Staffelmeisterschaft errungen haben.

Im ersten Abschnitt läuft das Spiel fast nur in einer Richtung und es sind die Hausherren vom TV Voerde, die am Drücker sind, während der Duisburger FV im Wesentlichen verteidigt und versucht, sich irgendwie eine gute Startposition für das Rückspiel zu verschaffen. In der 13. Minute sorgt dann auch Sportzentrum Voerde Pascal Riep für die Führung der Hausherren, doch die bringt keine Sicherheit zum Abschluss. Nach dem Seitenwechsel steht es weiter nur 1:0, obwohl Voerde nach Torchancen deutlich klarer führen müsste. Nach gut zehn Minuten im zweiten Abschnitt ist es Daniel Fahnenbruck, der schließlich doch auf 2:0 erhöht, doch nach der vermeintlichen Vorentscheidung nimmt die Partie einen kuriosen Verlauf und fällt dem TV Voerde im wahrsten Sinne des Wortes vor die Füße. Zunächst muss man sowohl den Anschlusstreffer als auch den Ausgleich per Elfmeter hinnehmen, wobei beide Strafstöße berechtigt, aber aus Voerder Sicht völlig unnötig waren und aus nicht wirklich klaren Torchancen für den Duisburger FV resultierten. In der Nachspielzeit kommt es dann noch schlimmer, als Voerdes Stefan Feder außerhalb des Strafraums so unglücklich angeschossen wird, dass der Abpraller zum Siegtreffer der Gäste im Tor der Hausherren landet, die so in einer Woche statt mit einem möglichen hohen Sieg mit einem Rückstand nach Duisburg zu fahren haben.

Sportzentrum Voerde ist ein eher nüchterner Name für die Anlage des Turnvereins, der ganz im Norden der 36000-Einwohner-Stadt an der Rönskenstraße zu finden ist. Das eigentliche Stadion hat einen Naturrasenplatz zu bieten, wobei demnächst einer der beiden Hartplätze in Kunstrasen umgewandelt werden Sportzentrum Voerde soll und sich dann als alternative Spielfläche anbietet, zumal das Stadion kein Flutlicht zu bieten hat. Zu bieten hat es dagegen Graswälle auf beiden Seiten, wobei der auf der Gegenseite über die volle Breite mit einer etwas verwitterten sechstufigen Traverse daherkommt, die vielleicht zwei Drittel der Höhe des Walles erreicht und auf die Gegenseite mit vier ganz neuen und glänzenden Stufen im mittleren Bereich einen Gegenpol bildet - leztere sind gerade erst für die Zuschauer freigegeben worden. In der Kurve gibt es dann noch das etwas erhöht liegende Vereinsheim des TV - insgesamt ergibt sich so eine sehenswerte Anlage, deren einziger Schwachpunkt ist, dass man durch die vorhandene Laufbahn in den Kurven recht weit vom Geschehen entfernt ist.

Sportzentrum Voerde

Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links