SC Xaverov vs. FC Hradec Králové 2:1
SC Xaverov (veraltet)

SC Xaverov
vs.
FC Hradec Králové 2:1

FC Hradec Králové

Fanpage (veraltet)


Tschechischer Fußballverband
fußballdaten.de
kicker.de



Letztes Spiel: GSV Eintracht Baunatal vs. SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha 20.08.2005, Stadion Xaverov, Druha Liga
Nächstes Spiel:  Slovan Liberec vs. Sparta Prag

Ticket
718 Zuschauer

SC Xaverov Horní Počernice - so heißen die heutigen Hausherren mit kompletten Namen, Stadion Xaverov wobei das 'Horní Počernice' für ihren Heimatstadtteil steht, der zusammen mit anderen -benachbarten - Stadtteilen auch unter der blumigen Bezirks-Bezeichnung 'Praha 9' bekannt ist. Im Wesentlichen haben die Prager ein eher tristes Dasein geführt und dabei weder zu Zeiten der Tschechoslowakei noch in der Tschechischen Republik jemals die Erstklassigkeit erreicht. Hradec Králové hat dagegen noch vor zwei Jahren in der Eliteliga des Landes gespielt, da jedoch lag die Glanzzeit des Teams schon lange zurück, das 1960 einmal tschechoslowakischer Meister war und über lange Zeit gute Plazierungen im einstelligen Tabellenbereich der ersten Liga abbonniert hatte. In die laufende Saison sind die Gäste immerhin mit zwei Siegen gestartet, während der SC Xaverov noch auf den ersten Saisonsieg wartet.

In der ersten Hälfte findet die Partie auf sehr schwachem Niveau statt und es überrascht nicht wirklich, daß die Stadion Xaverov beiden Teams ohne ein Tor erzielt zu haben in die Pause gehen. Etwas gefährlicher waren bis zu diesem Zeitpunkt die Gäste und die ziehen im zweiten Abschnitt das Tempo an und in der 58. Spielminute führt das zum Erfolg, doch die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung von Hradec Králové soll in dieser Partie nicht das letzte Wort bleiben. Ob sich das Team nach seiner Führung zu weit zurückzieht oder Xaverov von dem Gegentor geweckt wird, auf jeden Fall kommen die Hausherren besser in Spiel und am Ende können sie nicht nur mit einem Treffer aus der 71. Minute ausgleichen, sondern unmittelbar vor Schluß mit einem Elfmetertor sogar noch zum ersten Dreier der jungen Spielzeit kommen.

Auf der überdachten Tribüne haben sich ein paar Heimfans aufgebaut, zu besonders intensivem Support kommt es allerdings Stadion Xaverov dabei nicht. Im zweiten Abschnitt ist gelegentlich ein Sprechchor zu hören, wobei augenfällig ist, daß der oft spöttisch verwendete Spruch "Kinderchor!" hier nicht viel mehr als eine Situationsbeschreibung wäre, denn den Stimmbruch hat von den Singenden wohl noch keiner erreicht. Dagegen haben sich etwa 20 Anhänger des Auswärtsteams im Gästeblock hinter dem einen Tor eingefunden und etwa drei Viertel davon befleißigen sich aktiven Supports, wobei das übliche Programm mit Singen, Hüpfen, Schalparade usw. geboten wird. Übrigens hört der Fanclub seinem Plakat zufolge auf den nicht alltäglichen Namen "Trilobit Gang", wobei der Hintergrund der Benennung nach einem prähistorischen Krustentier im Dunklen bleibt.

Das Stadion Stadion XaverovXaverov bietet im Gegensatz zu seinem unausgebauten Nebenplatz, auf dem die zweite Mannschaft von Slavia Prag ihre Spiele austrägt, keinen Grund zur Klage, wenn man von einer unausgebauten Längsseite absieht, auf der es früher mal Traversen gegeben haben soll. Auf der anderen Längsseite findet sich eine überdachte Tribüne, die in die Rückseite des Gebäudes mit dem Stadionrestaurant gebaut ist, daneben ist eine Freifläche, auf der man sich an Tischen unterstellen kann, um die in diesem Bereich verkauften Getränke und Speisen zu verzehren. Beide Hintertorbereiche sind mit kleineren unüberdachten Tribünen ausgebaut, deren Sitze in Gelb und Grün gehalten sind, wobei die Richtung Nebenplatz auch in ein Gebäude hineingebaut ist, dessen andere Seite übrigens direkt an den erwähnten Nebenplatz grenzt. Auf eine Flutlichtanlage hat man bei dem recht kompakten reinen Fußballplatz übrigens verzichtet, aber wenn man seine Heimspiele am Samstag um 10:15 austrägt, dürfte auch selten eine Beleuchtung benötigt werden.

Stadion Xaverov

Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links